Title Image

Blog

iPhone 4 lässt Hirn aussetzen

  |   Diverses   |   No comment

Auf den Auktionsplattformen überbieten sich iPhone-geile Käufer mit utopischen Summen von beispielsweise CHF 2600.- oder CHF 2050.- für ein iPhone 4 und die Auktionen sind noch nicht einmal zu Ende. Nein, es wird sogar noch fleissig weiter geboten. Wie muss man denn da drauf sein, wenn jemand für das iPhone 4 solche Summen hinblättert. Für ein Telefon?!

Auf den Auktionsplattformen überbieten sich iPhone-geile Käufer mit utopischen Summen von beispielsweise CHF 2600.- oder CHF 2050.- für ein iPhone 4 und die Auktionen sind noch nicht einmal zu Ende. Nein, es wird sogar noch fleissig weiter geboten. Wie muss man denn da drauf sein, wenn jemand für das iPhone 4 solche Summen hinblättert. Für ein Telefon?!

Auf Ricardo iPhone 4-Auktionen zu unglaublichen Preisen

Voll durchgeknallt ist jetzt ein User der Auktionsplattform Ricardo. Der verlangt für den Sofortkauf eines iPhone 4 32 GB satte CHF 2600.-. Täglich jagen solche idiotischen Rekordpreise die nächsten. Ich hoffe, dass die Vernunft siegt,  und willige Käufer solche Idioten nicht auch noch unterstützen.

Die meisten Anbieter das iPhone 4 noch nicht einmal physisch bei sich zuhause. Die Anbieter setzten auf Glück und hoffen, dass Sie dann das Gerät irgenwie schon bekommen werden um es dem Käufer zu übergeben oder zu schicken.

Viele Angebote basieren gar auf Reservationen, die bei einem Telcom-Anbieter  oder bei Apple direkt hinterlegt wurden. Sehr beliebt sind im Moment, Reservationen vom englischen oder französischen Appleshop. Unglaublich aber wahr.

Geld für Reservation

Da bieten Leute für Geld eine Reseravtion, die im Appleshop in London gemacht wurde. Der Käufer darf dann mit dem Reservationsschreiben selber nach London fliegen, um sich das iPhone 4 dort abzuholen. Gleiche oder ähnliche Angebote gibt es auch für Frankreich oder Deutschland.

Auf den Auktionsplatformen sind dann Textinhalte zu lesen wie: „Du bietest hier auf eine Reservierung für ein iPhone 4 im Apple Store München, NICHT auf ein iPhone!“ Und dafür zahlen Apple-Jünger, bei denen eine Gehirnhälfte wohl ausgestezt haben muss, auch noch Geld. Die Summen bewegen sich so von CHF 100.- bis über CHF 400.- – nur für die Reservation. Zusätzlich muss ja noch Flug oder sonstige Anreise, plus Kaufpreis, für das völlig überteuerte iPhone 4, obendrauf gerechnet.

Auf Ebay iPhone 4-Auktionen zu unglaublichen Preisen

Blutleere im Kopf

Ich vermute, dass das Hirn der Apple-Jünger aussetzt, sobald Herr Jobs etwas Neues an die Öffentlichkeit bringt, nur was ist denn eigentlich neu daran? Es ist ja nur ein Handy, mit welchem andere Firmen wie zum Beispiel HTC locker mithalten können. Nur das die HTCs dreimal weniger Kosten. Der Kaufpreis bewegt sich hier um etwa CHF 600.-. Von denen könnte man sich für den Preis eines iPhone 4 glatt drei Stück zulegen.

Hallo! Was genau stimmt da im Kopf nicht mehr?(sm)

Auf Ricardo iPhone 4-Auktionen zu unglaublichen Preisen

Voll durchgeknallt ist jetzt ein User der Auktionsplattform Ricardo. Der verlangt für den Sofortkauf eines iPhone 4 32 GB satte CHF 2600.-. Täglich jagen solche idiotischen Rekordpreise die nächsten. Ich hoffe, dass die Vernunft siegt,  und willige Käufer solche Idioten nicht auch noch unterstützen.

Die meisten Anbieter das iPhone 4 noch nicht einmal physisch bei sich zuhause. Die Anbieter setzten auf Glück und hoffen, dass Sie dann das Gerät irgenwie schon bekommen werden um es dem Käufer zu übergeben oder zu schicken.

Viele Angebote basieren gar auf Reservationen, die bei einem Telcom-Anbieter  oder bei Apple direkt hinterlegt wurden. Sehr beliebt sind im Moment, Reservationen vom englischen oder französischen Appleshop. Unglaublich aber wahr.

Geld für Reservation

Da bieten Leute für Geld eine Reseravtion, die im Appleshop in London gemacht wurde. Der Käufer darf dann mit dem Reservationsschreiben selber nach London fliegen, um sich das iPhone 4 dort abzuholen. Gleiche oder ähnliche Angebote gibt es auch für Frankreich oder Deutschland.

Auf den Auktionsplatformen sind dann Textinhalte zu lesen wie: „Du bietest hier auf eine Reservierung für ein iPhone 4 im Apple Store München, NICHT auf ein iPhone!“ Und dafür zahlen Apple-Jünger, bei denen eine Gehirnhälfte wohl ausgestezt haben muss, auch noch Geld. Die Summen bewegen sich so von CHF 100.- bis über CHF 400.- – nur für die Reservation. Zusätzlich muss ja noch Flug oder sonstige Anreise, plus Kaufpreis, für das völlig überteuerte iPhone 4, obendrauf gerechnet.

Auf Ebay iPhone 4-Auktionen zu unglaublichen Preisen

Blutleere im Kopf

Ich vermute, dass das Hirn der Apple-Jünger aussetzt, sobald Herr Jobs etwas Neues an die Öffentlichkeit bringt, nur was ist denn eigentlich neu daran? Es ist ja nur ein Handy, mit welchem andere Firmen wie zum Beispiel HTC locker mithalten können. Nur das die HTCs dreimal weniger Kosten. Der Kaufpreis bewegt sich hier um etwa CHF 600.-. Von denen könnte man sich für den Preis eines iPhone 4 glatt drei Stück zulegen.

Hallo! Was genau stimmt da im Kopf nicht mehr?(sm)

No Comments

Post A Comment